Bossnak droppt am 26. Mai das Tape «Haram City 2» und gestern erschien der neueste Clip «Chum Use», und dieser ist ordentlich getankt mit Sonnenstrahlen. Im Hinblick auf das Release haben wir euch vier Facts zum Zürcher Rapper herausgesucht.

Sommer Vibe

Mit dem Song «Chum Use» beweist der Zürcher Rapper, dass ihm nicht nur düstere Strassenhymnen liegen, sondern dass er auch ready für den Sommer ist. Passend dazu kommt sein Mixtape «Haram City 2» Ende Mai kurz vor den Sommerferien an den Start. Auch er reitet so unbeschwert auf der Dancehall-Welle, die auch gerade durch unsere Szene rollt.

Simple Reime

Bösse hat schon an diversen Cyphers und Battles bewiesen, dass ihm Punchlines liegen. Trotzdem sind seine Songs oftmals gespickt mit sehr einfachen Reimen. Die gehen einem zwar schnell ins Ohr, geben aber auch, vor allem bei Fans von anspruchsvollen Texten, Raum für Hate. «Es isch wieder mal so wiit/ und ich lieb die Ziit/ 30 Grad i de Sunne, keine bliibt meh Wiss» bei solchen einsilbigen Reimen raufft sich doch so mancher Rap-Lyrik-Liebhaber die Haare. Doch wir wissen, die Vibes stehen bei Bossnaki definitiv im Vordergrund.

Bossnaki

Im Jahr 2015 releaste der No Basic-Rapper mit «Bossnaki» seinen bisher erfolgreichsten Song. Der Track wurde von der Community gefeiert und weißt bis heute über 30’000 Klicks auf YouTube auf – so viel wie kein anderer Solo-Track des Haram City-Rappers.

Haram City Baby!

Bossnak hat seinen eigenen Jingle. Die sexy Frauenstimme, die lasziv die Worte «Haram City Baby» stöhnt ist fast schon legendär und gehört zu jedem Bossnak Song.

Kommentare