Manillio ist rund ein Jahr nach seinem letzten Hit-Album zurück! Am 14. Juli erscheint nun «Kryptonit (Deluxe)» mit fünf brandneuen Tracks. Zum bereits veröffentlichten Song und angehenden Radiohit «Schall und Rauch» wurde gestern der dazugehörige Clip gedroppt.

Seit dem Moment, in dem Manillio am Openair St.Gallen «Schall und Rauch» performte, ist wohl allen klar, dass dieser Song in den nächsten Wochen die Schweizer Radiolandschaft überrollen wird. Der neue Track des Solothurners enthält alles, was man von einem Sommersong erwartet und bietet trotzdem eine überraschende Unbeschwertheit. Wer kennt ihn nicht, diesen Geruch nach Club, Schweiss und zu viel Nebel aus der Maschine? Er riecht zwar nicht atemberaubend, hinterlässt aber das unglaubliche Gefühl von Freiheit und die Stimmung von viel zu schwülen Sommernächten. Genau dieser Vibe wird in «Schall und Rauch» zelebriert: der von Sir Jai und Levin produzierte zeitgenössische Beat passt haargenau auf die Lässigkeit von Young Neezy sowie die breite Masse, die damit angesprochen werden soll. Das Ganze verschmilzt in der Hook zu einer Melodie, die sofort ins Ohr geht. Der Clip dazu bleibt dieser Haltung treu und schwankt zwischen Party, der Vorbereitung darauf und dem Aufwachen danach mit einer Ananas im Arm. Wem diese Fruchtbowle nicht schmeckt, ist einfach Anti-Mainstream.

Kommentare