Produzententeam «Wasabi» um DJ Still Phill und Kudu Banga strahlt mit dem gleichnamigen EP Release erstmals ein Projekt auf die Leinwand des CH-Rapfilms. Die EP besitzt das Potenzial, zum Soundtrack für heisse Nächte zu werden.

Die vier Tracks umfassende EP begeistert durch ihren sphärischen Sound mit eingängigen R&B-Elementen und wird wohl noch so einige Doppelbetten zum Vibrieren bringen. Das «Wasabi»-Tape beginnt mit dem «Intro», in welchem der Vibe und die nach Ekstase schreienden Vocals einen vielversprechenden Aufbau liefern. Weiter geht es dann mit «On Your Mind». In der Videoauskopplung dazu macht Hardy Nimi Schwiegermütter schwach und lässt gleichzeitig Teenieherzen schmelzen. Locker und flockig lässt er sein Schätzchen wissen, dass er immer für sie da sein wird. Wie schön! Das Video im 90er-Style passt wunderbar in den heutigen Trend und lässt vermuten, dass das neue Label PLSR MG zurzeit wohl einiges richtig macht.
Weiter wird auf dem Tape der talentierte Luzerner Newcomer Maxes gefeaturet. Sein Track «Came To Party» beginnt langsam, explodiert dann aber in einen Vibe, der an The Weeknd zu seinen besten Zeiten erinnert. Maxes versteht es, den Song mit seiner starken Stimme zu verzaubern und in den richtigen Momenten Gefühlvolles und Turn-Up zu verbinden. Heimlicher Höhepunkt der EP ist dann jedoch das Schlussbouquet «Ride» – wieder mit Hardy. Der «Mucho Guapo»-Rapper wächst über sich heraus und findet sowohl die richtigen Worte, als auch die perfekte Stimmlage, um mit den Zuhörern auf einer rosa Wolke in entfernte Welten abzudriften.
Alle Songs wurden von DJ Still Phill und Kudu Banga produziert. Den beiden Profis gebühren die Props dafür, dass sie den jungen Künstlern aus Luzern eine perfekte Basis geboten haben, um schlafzimmertaugliche Schweizer Urban Music zu recorden.

Kommentare