Der Basler KRIME mischt schon lange im Rapgame mit und weiss auch 2017 noch, wie man fresh und frech über goldene Boombap-Instrumentals von Jakebeatz flowen muss. Seine neueste Single «Überall Diheime» liefert den eindrücklichen Beweis dafür.

Während andere auf Macht und Ruhm hoffen, strebt der Basler nach innerer Ruhe und findet diese Gelassenheit in seiner Musik und seiner Crew wieder. Trotz «Stress mit de Cops» und «Stress mit em Staat», wird versucht, die Zeit und das Leben zu geniessen – und dies in vollen Zügen. Die «Köpf wo andrs tikke» aus der Stadt am Rhein liefern seit Jahren qualitativen Output und vertreten ihre Stadt mit Bravour im Game. Denn nachdem zuletzt Kush Karisma mit seinem Album «BÂLΩNCE» um die Ecke kam, wird nun eben auch sein Crew-Kollege Krime bald sein erstes Soloalbum an den Schweizer Rap-Hörer bringen. Wir sind gespannt.

Kommentare