Nach seinem Golderfolg mit der Single «Ke Bock» doppelt Nemo nach. Mit «Du» und «Usserirdisch» bringt er zwei absolute Radiohit-Kandidaten in die Welt. Die iTunes-Charts beweisen schon jetzt, dass die Tracks bei der breiten Masse Anklang finden.
«Du»

Nemo rappt und singt, wie er alles verliert, ihm jedoch nur noch etwas bleibt und das bist «Du». Witzig und selbstironisch überbringt er dem Hörer über eingängiger Gitarrenbegleitung seine Gedanken und krönt den Track mit einer hymnenartigen Hook. Was ebenso bleibt, ist, das Gefühl, sich im Text selbst wiederzuerkennen und der Wurm im Ohr.

«Usserirdisch»

«Usserirdisch» ist ein Liebeslied, dass vor Energie sprüht wie ein Vulkan. Funkige-Disco-Elemente ergeben einen Retro-Vibe, auf welchem sich auch ein King wie Michael Jackson oder ein Legende wie Prince ausgetobt hätten. Nemos Lyrics sind voller Vergleiche und Überlegungen, die die Beziehung zu seiner Angebeteten in ausgewogenen Facetten widerspiegeln und dabei tief in seine tatsächlichen Emotionen blicken lassen.

Kommentare