Jap, schon wieder Knackeboul in den News.

Der Rapper und Entertainer weilt momentan auf der griechischen Lesbos, auch bekannt als Einfallstor nach Europa. Dort setzt er sich als freiwilliger Helfer für die ankommenden Flüchtlingen ein, welche nach wie vor täglich in überladenen Booten in Lesbos stranden. Knackeboul ist nicht der erste Schweizer Rapper, der sich in diesem Flüchtlingsdrama aktiv in Szene setzt, auch Jayquilibrium fuhr bis zur ungarischen Grenze um die Ankömmlinge mit Kleider etc. zu versorgen. Wir sagen Knack und Jay «Chapeau» und «vielen Dank»!

Bild: Lukas Mäder