In Zürich macht ein neues Künstlerkollektiv namens «Babylon Music» mit unglaublich kreativem Cloud-Rap auf sich aufmerksam. Zwei der Jungs sind so gut, dass ihr neues Mixtape «Babylon» ohne grossen Bekanntheitsgrad gleich über den «Live From Earth»-Kanal, das Camp von Yung Hurn und RIN, released wurde.

Wie es sich für Cloud-Rap gehört, verwenden alle Babylon-Künstler sphärische Synthesizer-Klänge, zeigen sich versiert im Umgang mit Autotune und ihre Texte bestehen aus Wortfragmenten, abstrakten Metaphern sowie Slangelementen. Die Lyrics sind – wenn man sie denn versteht – oft sehr emotional, selbstreflektierend und driften in Traumwelten ab.

Einen ersten Vorgeschmack gibt es hier:

Alle Member des Kollektivs – das sind zusätzlich zu den eben genannten die Rapper TÉTÉ, JARON und YANG BUDDAH sowie die Produzenten YANX und SKILLJA – nehmen zudem eine Rolle als Videographer war. «Gab» war noch etwas sehr düster, deshalb gibt es hier noch ein paar weitere Tracks aus ihrem erschienenen Mixtape «Babylon», damit der Kreativität der Jungs auch würdigend Rechnung getragen wird.

AKIRA X P Vlex «°GGGIFT°»

Perlende Hintergrundsynthies und pushende 808s ergeben einen unglaublich atmosphärischen Track. Lyrisch scheint es sich um das Thema Gift und passendes Gegengift zu handeln. Wer mehr versteht, der darf sich bei uns melden.

AKIRA X P Vlex «°NUWÄGED!R°»

Xylophon-Samples multipliziert mit der Aussage «Nur wäge dir», dem richtigen Vibe und das Ganze durch einen trippy Clip hinterlegt – fix steht ein weiterer «Babylon»-Track.

AKIRA X P Vlex «FALL»

Zum Abschluss noch «Fall». Dieser Track, übrigens die erste Single des Mixtapes, überzeugt durch eine unglaubliche Musikalität.

Das Mixtape ist auf allen gängigen Streamingportalen erhältlich.

Kommentare