Mit Pimentbeatz hat Sulaya bereits auf seinem Album «SHS» erfolgreich zusammengearbeitet. Als logische Folge entstand der kürzlich releaste Freetrack «+MBS+». Der Song gleicht dabei einer Reise zur Erkenntnis.

Sulaya hat sich allem Anschein nach mehrere Stunden hinter seinen Schreibtisch gedrückt. Die Vielfalt seiner Gedanken und die Reise, auf die er den Hörer einlädt, sind ganz grosses Kino. Pimentbeatz hat Sulayas «+MBS+» mit einem ruhigen Piano-Beat arrangiert und ein melancholisches Sample unterlegt. Das passt genauso gut wie die Interstellar-Footage im Videoclip.
Sulaya erzählt eine Story, in der er gedanklich alleine durch die Welt irrt. Konsequenterweise setzt er sich deswegen zuerst mit der Einsamkeit und dem Voyager-Leben auseinander. Später öffnen sich die Pforten zu höheren Dimensionen, er wird von neuen Herausforderungen überrumpelt, schaut in die Zukunft und stellt sich existentielle, selbstreflexive und gesellschaftskritisch Fragen. Am Ende kommt er jedoch zum Schluss, dass alles seinem «Mami-Bumser-Flow» unterliegt. Schönes Stück!

 

Bild: Wuiggi Pics

Kommentare