Nachdem Ben Whales neuster Track «Fryde» auf Soundcloud gut eingeschlagen hat und auf Instagram in über 300 Stories verlinkt wurde, liefert der Berner nun als Supplement den passenden Clip zum Song.

Ben Whale verschafft seinem Unmut über die Radio- und Populärkultur der Schweiz in «Fryde» Luft. Gleichzeitig scheint der Berner sich von gewissen Dingen loslösen zu wollen und unterstreicht diese Absicht mit einigen Lines. «E bechome etze Flögle.» und «Vergüd dini Ziit nid, i ha entschide. Wöu Bueb lueg vo höt ah hesch dr Fryde.» dienen auch als Indizien, die auf einen künstlerischen Aufbruch hindeuten. Musikalisch fliegt Ben Whale federleicht und teilweise unterstützt von leichtem Tune über den Beat von sodirt.

Gib dir den Clip zu «Fryde»:

Kommentare