Mimiks und die St. Galler JAS CRW sind für die Organisation «Viva con Agua» nach Mosambik gereist und haben dort einen Track aufgenommen. Dieser wird heute zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt.

Wer regelmässig auf Konzerten oder Festivals verkehrt, kennt «Viva con Agua» bestimmt. Das ursprünglich deutsche Hilfsprojekt sammelt auf verschiedenen Plattformen Geld, um die Wasserversorgung in Entwicklungsländern auszubauen und zu verbessern. Seit einigen Jahren werden ausserdem sozial engagierte Urban-Künstler direkt in das Projekt involviert. «Viva con Agua» organisiert Reisen in die von ihnen unterstützten Nationen, wo die Artists die dortige Kultur kennenlernen und gemeinsam mit lokalen Acts einen Song aufnehmen sowie einen Clip dazu drehen – der gesamte Gewinn geht dabei natürlich an die Hilfe vor Ort. So haben sich in der Weise beispielsweise bereits Marteria, Maeckes, Gentleman oder Max Herre eingesetzt.

Mittlerweile gibt es auch eine Schweizer Division von «Viva con Agua» – da ist es nur logisch, dass sich auch hiesige Künstler mit ihrer Musik an der Hilfsaktion beteiligen und einen positiven Impact bewirken wollen. Knackeboul hat die Organisation zum Beispiel letztes Jahr zusammen mit Megaloh in Uganda unterstützt.  Nachdem Greis vor längerer Zeit bereits in Mosambik war, sind im September dieses Jahres nun Mimiks und die JAS CRW dorthin gereist. Ausserhalb der Hauptstadt Maputo haben sie gemeinsam mit dem lokalen Künstler RAS Haitrm einen Track aufgenommen. Die Aufnahmebedingungen sind bescheiden, das macht aber überhaupt nichts, denn die Stimmung ist dafür mehr als nur gut. Einmal mehr ist dieses Projekt der Beweis, dass die Leidenschaft für Musik verbindet.

Heute (Freitag, 08. Dezember) erzählen Mimiks und die JAS CRW am «Neusicht» Festival in Luzern von ihren Erfahrungen in Mosambik. Ausserdem präsentieren sie am anschliessenden Gig dann auch zum ersten Mal den entstandenen Song. Zusätzlich dazu werden sie durch eine Show der Luzernen Rap-Crew Moskito unterstützt.

Tickets für das Festival gibt es hier.