Zu den vielen Alben und EPs, die in diesem Jahr das Licht der Schweizer Rapszene erblickt haben, sind natürlich auch massenweise Clips produziert worden. Millionen-Clips sind im hiesigen Game immer noch eine Seltenheit –wenn man aber wissen möchte, welche Hits das Jahr 2017 dominiert haben, lohnt es sich, einen Blick auf die YouTube-Zahlen zu werfen. Hier sind die Top 10 der meist angeklickten Clips.

#10. Slimka ft. Varnish La Piscine – «Wes Anderson»: 187’000 Clicks

Slimka landete mit «Wes Anderson» einen kleinen Newschool-Hit. Ein cooler Track und ein Konzept-Video, dass vor allem Witz mitbringt.

#9. LIONIARE – «Supreme/Freestyle 1»: 192’000 Clicks

Mit dem Doppelvideo zu den Tracks «Supreme» und «Freestyle 1» aus seinem Album «NOTFROMHERE.» hat der Oltener zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und gleich 200% Newschool-Flavor gezeigt.

#8. Nativ – «Funkaveli»: 198‘000 Clicks

Der Energie von Nativ zu entgehen, ist ein mehr als schwieriges Unterfangen. Wenn mal sich seinen Track «Funkaveli» einmal gegeben hat, muss man es einfach immer wieder tun. Und wenn dann noch das ganze Movement im Hintergrund mitfeiert, ist der Clip perfekt.

#7. Di-meh ft. Slimka – «Benz»: 229’000 Clicks

Die beiden Superwak-Member beweisen natürlich auch auf gemeinsamen Tracks, was sie alles auf dem Kasten haben. Sogar eingeengt im Auto geht bei ihnen noch die grösste Party ab.

#6. Physical Shock – Cypher-Part: 315’000 Clicks

Was Physical Shock am diesjährigen Cypher in einer wahnsinnigen Teamleistung abgeliefert hat, war ziemlich beeindruckend. Auch knapp ein Jahr später wird der Live-Clip immer noch wie verrückt angeklickt.

#5. Dimeh – «Size»: 347’000 Clicks

Einmal mehr hat sich die Superwak Clique in dieser Rangliste positioniert: Auf dieser Auskopplung aus Di-mehs EP «Focus Part 1» rastet der Genfer komplett aus.

#4. Physical Shock – «Mozart»: 362’000 Clicks

Mit ihrem «Physical Shock Sampler» haben sie dieses Jahr schon früh eine Messlatte an alle CH-Rap-Releases des Jahres gesetzt. Der Auskopplung «Mozart» ist bei allen Auftritten ein Banger und die Location für den Clip, die St. Galler Stiftsbibliothek, ist einfach nur episch.

#3. Physical Shock – «Alé: 585’000 Clicks

Das ist er wohl, der Sommerhit dieses Jahres. Die Jungs von Physical Shock fahren mit einer Ohrwurm-Hook auf, die sich gewaschen hat und versetzen schon seit Ende Mai jeden Zuschauer in Sommer-Stimmung.

#2. LIONAIRE –Pay Me: 636‘000 Clicks

Ganz zu Beginn dieses Jahres ist LIONAIRE mit seiner Newschool-Hymne «Pay Me» aufgefahren und hat sich mit ganz viel Ami-Style locker den Rang zwei der YouTube-Top-Ten abgeholt.

#1. Monet 192 – «tout le jour»: 878’000 Clicks

Er ist die Überraschung der letzten Monate: Monet192. Der St. Galler wurde, weil er auf Hochdeutsch rappt, auch in Deutschland entdeckt. Deshalb werden die Clicks immer mehr – und knacken vielleicht schon bald die Millionenmarke.