Steff la Cheffe meldet sich nach gut fünfjähriger Musikabstinenz zurück. Der gedroppte Song, die Vorabsingle zum Anfang Mai erscheinenden Album «Herz Schritt Macherin», zeichnet ein düsteres Bild.

In turbulenten Zeiten, in denen sich Debatte an Debatte reiht, sich Musik im Eiltempo entwickelt und verändert, tut man vielleicht gut daran, bei Altem und Bewährtem Halt zu suchen. Dies hat sich wohl auch Steff la Cheffe gedacht und für ihr Comeback das älteste bekannte Schweizer Volkslied als ihre Vorlage genommen. «Guggisbärglied» nennt sich Steffs neuster Streich. Die Aufmachung ist modern, der textliche Inhalt des Orginals aus dem Jahr 1764 wurde aber kaum aufgepimpt. So hinterlässt das erste Lebenszeichen der talentierten Musikerin wohl eher einen verstörenden Nach- als einen süssen Vorgeschmack. Vielleicht ist es aber genau das, was die Bernerin erzeugen wollte – wir sind gespannt auf ihr Comeback-Album.