Im Rahmen des Memento-Mori-Releases droppte Don Fuego am Sonntag den Clip zu «In Farbe». Mit Didi und Jamal wird eine Rap-Hymne geliefert, die es schaffen könnte, NoBasic endgültig als eine der Top-Marken im CH-Rap zu platzieren.

Das Release-Timing ist ideal: Die Hook «Blau-wiis, blau-wiis – oises Läbe in Farbe» eignet sich perfekt als Cupsieger-Hymne für den FCZ. Doch nicht nur den Zeitpunkt hat NoBasic getroffen. «In Farbe» zeigt so eindrücklich wie kein anderer Song, wie viel Rap-Potenzial wirklich im Zürcher Label steckt.

Jamal
Mit seinem stabilen Cypher-Auftritt hat der Winterthurer angedeutet, dass er rappen kann und für Furore sorgen wird. Dass er mit seinem ersten Gast-Part dann aber gleich einen ganzen Song zlataniert, konnte man nicht ahnen. Der Stimmeinsatz, die Flow-Breaks, die Attitude und die Energie – Jamal könnte in Bälde der sein, auf den CH-Rap gewartet hat: Der komplette MC. Diesen Eindruck gilt es natürlich noch zu bestätigen, die Vorzeichen sind aber ersichtlich: Das Umfeld scheint zu stimmen und auch die ganz Grossen wie Mimiks und Xen geben Props oder zeigen sich neben ihm im Video. Jamal, wir setzen auf dich!

Didi

Er ist seit Jahren das Rap-Aushängeschild seines Labels. Immer wieder stellte er sein musikalisches Können, das über klassischen Sprechgesang hinausgeht, unter Beweis. Die Hook von «In Farbe» unterstreicht dies. Es ist zu hoffen, dass Didi durch Tracks wie diesen für das Experimentieren motiviert bleibt – so wäre nämlich der ganz grosse Hit nicht mehr weit entfernt.

Don Fuego

Er brachte die Strassen-Attitude zum Zürcher Label. Sein Erscheinungsbild, seine Aura – Don Fuegos Credibility ist augenscheinlich. Der FCZ-Fan ist zudem fleissig geworden und droppte mit «Memento Mori» innert kürzester Zeit bereits das zweite Tape über NB. Herauszuheben hierbei ist, dass, was die Raptechnik anbelangt, im Vergleich zu «Club 27» eine Steigerung.