Am 8. Dezember rief das We Tell’ Em Festival zum grossen Schaulaufen der Schweizer Rapszene auf. Die 6. Austragung bewies, wieso das We Tell’ Em keine internationalen Headliner braucht um die KUFA Lyss zu füllen.

Das We Tell’ Em Festival war ein voller Erfolg. Doch alles der Reihe nach: Mit der einkehrenden Dunkelheit füllte sich letzten Samstag die KUFA LYSS und die 10 Finalisten der Jam On Freshmans Gang stimmten die Crowd auf einen gelungenen Abend ein. Anschliessend fand, wie gewohnt, das WTE Freestyle Battle statt. Erste Grössen wurden gefordert und so liessen sich die Lokalmatadoren Coobe, Chico Chicago und Bab’s Cool nicht zweimal bitten. Die KUFA lief heiss und heisser und nach den Auftritten von Luuk und LCone kochte das Stimmungswasser bereits auf Höchsttemperatur. Highlights des Abends waren die Auftritte von XTREM-Boy Slimka und der von Flow-Königin KT Gorique. Alles in allem lieferten die Organisatoren und die Acts dem Publikum eine ausgeklügelte und energiegeladene Show. Die Erfolgsgeschichte des We Tell’ Em Festival lässt sich nicht stoppen.


LCone war in Form und performte unter anderem sein neustes Morceau «Dihei»

«KT» war «chaud» und heizte der Menge mächtig ein.

Fotos von Elias Zaugg und Gian Gebhardt