Die Schweiz strotzt vor hungrigen und talentierten Newcomern. Wir präsentieren euch die heissesten Kandidaten in einem brandneuen Format: In der «Newcomer-Woche» dürfen die Auserwählten zeigen, was sie drauf haben.

Ceko

Alter: 18 Jahre
Hauptberuf: Detailhandelsfachmann Uhren & Schmuck
Pump’ ich grad am meisten: Azet, Capital Bra, Miami Yacine, Shindy

Was macht dich einzigartig?

Ich denke, die verschiedenen Sprachen, die ich in meiner Musik pflege, machen mich einzigartig. Auch die Hooks schmücke ich mit orientalischem Gesang. Das machen sonst wenige.

Was möchtest du mit deiner Musik erreichen?

Ich will allen Rapfans hier draussen etwas Neues zeigen! Meine Songs gehören in die Clubs – das ist Party-Mucke! Ich will auch Menschen überzeugen, die selten Rap hören. Mit meiner Musik will ich Grosses erreichen: Konzerte geben, auf Tour gehen, viele neue Menschen treffen und mich einem Label anschliessen.

Wie beschreibst du deinen Sound?

Ich treffe den Zeitgeist: Balanciere musikalisch auf Dancehall – und Afrotrap-Beats. Ich mache Musik für die Shishabars.

 


 

Wer hat dich inspiriert?

Als ich zwölf Jahre alt war, brachte mein Vater das Album von Bushido «VDSZBZ  nach Hause. Schon als kleiner Junge fing ich an, die Zeilen mit zu rappen. Bald darauf fing ich an, mich mehr mit Rap und der ganzen Kultur auseinanderzusetzen. Ich suchte nach Reimen und Punchlines. Seither ist Rap mein stetiger Begleiter.

Welche ist deine Lieblingsline von dir?

«So viele Bitches wollen heiraten, doch sie können mir zuerst einen Cay machen»