Ein Raunen ist durch die Deutschrap-Community gegangen, als Bonez MC seinen Kontrahenten Fler zum Faustkampf herausgefordert hat. Ist es jetzt endlich soweit? Folgen den Ansagen endlich Taten? Wir haben den Schweizer Rapper Hero gefragt, wie er die Situation einschätzt.

Nach monatelanger Schlammschlacht auf Social Media hat Bonez MC genug. Er fordert Fler persönlich dazu auf, den Beef im Ring auszutragen. Für Fans ein Highlight, für Medien ein gefundenes Fressen. Die Berichterstattung läuft seither heiss. Täglich kommen Statements und Einschätzungen von Fans, Journalisten und Rappern – grösstenteils sind diese nicht sehr aussagekräftig. Wer von ihnen weiss überhaupt, welche Qualitäten im Ring wirklich zählen?

Wir haben deshalb Hero um eine Expertenmeinung gebeten. Schliesslich hat er als kampferprobter Sportler bereits ordentlich Erfahrung innerhalb (und ausserhalb) vom Ring.

Bei wem siehst du im Kampf Vorteile?

«Fler hat natürlich den Vorteil, dass er körperlich fitter ist. Schliesslich hat er immer Krafttraining gemacht. Zudem hat er nicht so viele Drogen- und Alkohol-Eskapaden wie Bonez MC hinter sich.»

Bonez hat keine Erfahrung in sportlichen Kämpfen. Ist es überhaupt möglich, sich in drei Wochen in kampfbereiten Zustand zu bringen?

«Sich in drei Wochen auf einen Kampf vorzubereiten ist unmöglich. Viel zu wenig Zeit! Wenn ich mich für einen Kampf vorbereite, brauche ich vier bis sechs Monate, auch wenn ich sonst immer nebenher trainiere. In drei Wochen kannst du dich nicht für einen Kampf vorbereiten. Vor allem, wenn du auch vorher nichts kannst. Aber immerhin versucht Bonez sich vorzubereiten… Besser als nichts zu tun.»

Was ist grundsätzlich wichtiger: Körperlicher Zustand oder die nötige Strassenjungen-Attitüde?

«Das weiss ich aus eigener Erfahrung (lacht). Meine Gegner waren immer körperlich fitter – aber das Herz eines Strassenjungen ist ein riesiger Vorteil! Wir lassen uns nicht schlagen und beissen durch, auch wenn der Körper schon aufgegeben hat. Eine Niederlage ist mit einer solchen Attitüde keine Option, Strassenjungs kämpfen schliesslich nicht alleine: Sie repräsentieren auch immer ihre Crew.»

Was hältst du davon, Beef im Ring auszutragen? Guter Weg um Streit zu klären oder viel Lärm um nichts?

«Ehrlich gesagt finde ich, wenn zwei Rapper ihren Beef im Kampf austragen wollen, sollen sie das im Strassenstil machen. Das heisst: Ohne Handschuhe in einem Hinterhof. Die Rapper sollen sich auf die Schnauze geben und der Rest steht im Kreis und geht nur dazwischen, wenn einer am Boden liegt. Wahrscheinlich wird im Ring derjenige mit mehr Kondition gewinnen, weil es kein K.O. geben wird.»

Für wen hegst du persönlich Sympathien?

«Ich feiere Bonez! Er ist real und ich kann mich besser mit ihm identifizieren. Ich hoffe, dass der Junge von der Strasse das Ding reisst. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Fler boxen könnte, oder gar weiss, wie man sich prügelt. »

Denkst du überhaupt, dass der Kampf stattfinden wird?

«Ich denke nicht, dass das Ding stattfindet. Sonst wäre das schon passiert und ein Video wäre nach dem Fight aufgetaucht. Wahrscheinlich wird das einzige was auftauchen wird, ein Feature-Song sein, auf welchem sich die beiden versöhnen (lacht).»

Wäre das Austragen von Rap-Kämpfen auch in der Schweiz möglich?

«Also ich wäre jederzeit dafür zu haben, wenn irgendein nennenswerter CH-Rapper so ein Ding starten möchte!»