Neue Businesswege geht Pronto nun. Heute Morgen kündigt der Solothurner die erste Kollektion seiner 419 Finesse Gang-Stücke.

Bereits vor einigen Monaten haben wir uns über die Kreativlosigkeit von Schweizern Rappern beschwert, wenn es um Merchandising-Produkte geht. Pronto scheint dieses Problem auch erkannt zu haben und wagt mit seiner ersten Kollektion mehr, als lediglich sein Logo auf Hoodies zu klatschen. Die Produkte, welche am Freitag erscheinen werden, reichen von Trainingsjacken bis zu Dye-Shirts.

Im Interview mit der 20 Minuten gibt Pronto an, welche Gedanken hinter den Kleidungsstücken stecken: «Mir war wichtig, Kleider zu entwerfen, die ich selber auch tragen würde» und «viele Fans haben mich gefragt, wann es endlich einmal ein Merchandise-Produkt von mir und meiner Gang gebe. Mit der Kollektion will ich den Leuten etwas geben, das sie anfassen können.», sind seine Statements dazu.

Wer sich nicht für Prontos Side-Business’ interessiert, kann sich aber trotzdem freuen, denn Pronto teased gleichzeitig mit seiner Kollektion neue Musik: Die nächste Single soll Ende August erscheinen, mit einem Longplayer hingegen, müssten wir uns noch bis Anfang nächsten Jahres gedulden.

Zuletzt droppte Pronto zusammen mit Dahated den Song «3x Nix».