Es scheppert in Bern! Nativ hat heute sein neues Album veröffentlicht. «Baobab» ist ab sofort erhältlich.

Bern ist fleissig, und wie! Nach dem Singlerelease von COBEE Mitte September releaste Dawill Ende September sein Album «Moringa». Jetzt, einen Monat später, kommt auch die zweite S.O.S-Hälfte mit einem neuen Release um die Ecke. «Baobab» heisst das neue Album von Nativ und hat elf brandneue Songs mit im Gepäck – und diese haben es in sich.

Für einmal lässt Nativ die Representer- und Turn up-Songs beiseite und widmet sich den ernsthafteren Problemen. Gekonnt reflektiert er sich selbst und «das System». Dabei wirkt er reifer, als er das bei den vorherigen werken getan hat. Das Album stimmt nachdenklich, werden doch die Macken der Gesellschaft schonungslos aufgezeigt: der allgegenwärtige Rassismus, Chancenungleichheit in der sonst so fortschrittlichen Schweiz, Flucht in die Drogensucht.

Ans Herz legen können wir das Album also allen, die an diesem trüben Herbst-Freitag etwas Stoff zum Nachdenken benötigen. Feierst du das Album?

Zuletzt hat Nativ mit dem Kollektiv psycho’n’odds für Hits gesorgt: