LCone bringt mit «Y» nach «Bäumli» eine zweite Videoauskopplung zu seinem kommenden Album «Aaaschiss». Er entfernt sich damit vom ironischen Grundton und lässt das Herz sprechen.

Auf «Y» reflektiert der Luzerner über eine Beziehung und deren Höhen und Tiefen, über in der Hitze des Gefechts gesagte Dinge und über Zukunftsvisionen von gemeinsamen vier Wänden. LCone liefert einen Track ab, der überrascht und einen Gegenpol zum «Bäumli»-LCone darstellt. Er wendet sich ab von der gewohnten Ironie und seinem Wortwitz und was bleibt, ist ein ehrlicher, persönlicher, emotionaler, briefartiger Track an eine geliebte Person. Zwei Fragen bleiben offen: Feiert der Durchschnitts-LCone-Hörer den Luzerner auch auf der nicht-ironischen Schiene? Und was zur Hölle hat diese Bronze-Skulptur im Musikvideo zu suchen?

Mehr davon im LYRICS Magazin

Bestelle jetzt dein LYRICS-Abo für nur 36 Franken und geniesse vielseitige Artikel rund um die Schweizer HipHop-/Urban-Szene. Dank dir wird Rap in der Schweiz grösser!