Angriffige Töne von Peah: Mit «Übertrib dini Roue ni» kritisitert PEAH Poser, Möchtegern-Gangster und Instagramhelden. Real-Talk auf einem pushenden Trap-Beat – noch Fragen?

Den ganzen Körper volltätowieren, den Wagen leasen und im Puff abhängen. Kann man machen. Die Rolle des Casanova-Obermackers, die auch in unserem Land von einigen Zeitgenossen an den Tag gelegt wird, ist jedoch irgendwann einfach zu übertrieben. Dieser Meinung ist auch PEAH. In seinem neuen Track «Übertrib dini Roue ni» greift er genau dieses Thema auf. Gekonnt zieht er jene Leute, die ihren Film etwas zu hart leben, in den Dreck und zeigt, dass er nicht nur selbst- sondern auch gesellschaftskritisch sein kann. Dass er den Track auf einem für seinen bisherigen Output eher trappigen Beat jumpt, spricht für seine künstlerische Vielfalt. Ob der Clip mit dem dicken Mercedes das ironische i-Pünktchen darstellt, oder ob der exklusive Wagen einfach dazugehört, wissen auch wir nicht. Spielt auch nicht so eine grosse Rolle, denn der Track darf sich sehen lassen. Gib dir!