Morgen erscheint mit «Acid King Dave» das Kollaboalbum von Lirik und Les! Wir haben mit den beiden kurz über das Album und McDonald‘s gesprochen.

Mit «Alarma» und «Good Life» als Singles zum Album konnte man bereits einen ersten Eindruck gewinnen, in welche Richtung das Album gehen könnte. Was habt ihr auf «Acid King Dave» besser gemacht als auf den vorherigen Releases?

Lirik: «Besser ist eigentlich einfach die erneute Entwicklung zwischen dem letzten und dem kommenden Album. Die lockere Art und Weise, wie wir daran gearbeitet haben, wird beim Hören bemerkbar sein, weil das gesamte Album nicht verkrampft klingt.»

Les: «Wir sind alles locker angegangen. Die ganze Produktion hat sehr viel Spass gemacht und wir haben den Vibe, der im Studio war, mitgenommen. Wir sind auch immer bei der Entstehung der Beats dabei gewesen und haben nicht einfach welche gepickt.»

Welcher ist euer Lieblingssong auf dem Album und weshalb?

Les: «Das ändert sich immer wieder, weil es einfach zu viele gute Songs sind, die sich alle verschieden anhören. Meine momentanen Favoriten sind: «Kid Goku», «Pavarotti», «Casanova» und «Goodfellas». «Goodfellas» beispielsweise hat einen mega Vibe und geht live sehr gut ab!»

Lirik: «Bei mir kommt es auch darauf an, in welcher Stimmung ich mich gerade befinde. Aber wenn ich ein paar Songs picken müsste, würde ich mich für «Kid Goku», «Goodfellas» und «Hendrix» entscheiden.»

Im Rahmen der Promophase habt ihr euch etwas ganz Spezielles überlegt – ihr macht gemeinsame Sache mit McDonald‘s: Bestellt man eure jeweiligen Lieblingsmenüs für 6 Franken mehr, bekommt man euer Album dazu. Braucht man heutzutage solche kreative Promomoves, um überhaupt im Gespräch zu bleiben?

Les: «Ja und nein. Musik ist leider sehr schnellebig geworden und auch hier in der Schweiz gibt es immer mehr Rapper. Um in der Masse nicht unterzugehen, ist so ein Promomove natürlich sehr nice! Ich denke halt, dass wir so auch einige neue Hörer dazugewinnen können, die durch diese Aktion mal ins Album reinhören werden. Die Qualität der Musik selbst ist definitiv vorhanden, deshalb wäre es nicht nötig gewesen, aber es möchte doch jeder Musiker mehr Leute erreichen?»

Lirik: «Ganz ehrlich: Fick darauf, ob das ein guter Promomove ist, oder nicht! Die McDonald‘s-Geschichte ist ein Traum, den man gar nicht haben konnte, weil man doch nicht denkt, dass sowas überhaupt machbar ist. Für mich persönlich ist es einfach Bombe, weil es einfach Bombe ist. Facts.»

Welche Erwartungen habt ihr an «Acid King Dave»?

Lirik: «Ich habe keine Erwartungen. Ich hoffe einfach, dass die Leute irgendwie dazu kommen, es sich anhören und für sich herausfinden, ob es ihnen gefällt. Ich erhoffe mir aber eine Hörerschaft, die den Spass fühlt, den wir bei der gesamten Produktion hatten.»

Les: «Ich hoffe einfach, dass das Album oft gehört wird und den Leuten Spass macht. Egal ob es gestreamt oder gekauft wird.»

Mehr davon im LYRICS Magazin

Bestelle jetzt dein LYRICS-Abo für nur 36 Franken und geniesse vielseitige Artikel rund um die Schweizer HipHop-/Urban-Szene. Dank dir wird Rap in der Schweiz grösser!