Wir, die Festivalbesucher und ganz Frauenfeld generell, sind bereit für Eminem. Eine Frage schwirrt jedoch in allen Köpfen umher – was hat man wohl in die Hand genommen, um Slim Shady ins Thurgau zu locken. Wir schätzen.

Unter einer Million ist einer vom Kaliber Marshall Mathers nicht zu haben, einiges mehr sollte die Summe allerdings auch nicht betragen. Die Huffington Post schätzt Eminems Gage in den USA auf 1 bis 1.5 Millionen US-Dollar. Deshalb: 1.2 Millionen Schweizer Franken. Miteinberechnet, dass es für Eminem ein internationales Konzert ist, meiner Meinung nach ein realistischer Wert. Doch 1.2 Millionen sind eine ordentliche Stange Geld und es gibt einige Möglichkeiten, was man mit diesem Batzen anstellen könnte.

Mit 1.2 Millionen Schweizer Franken könnte man:

  • 600 CH-Rapper für einen Auftritt engagieren
  • 33’333 LYRICS-Magazin-Abos abschliessen (eine weise Investition)
  • 9.3 Mal ein Helene-Fischer-Konzert auf die Beine stellen
  • 480’000 Cheeseburger bei McDonalds essen
  • 5333 Mal für drei Tage ans Openair Frauenfeld gehen
  • 1’000’000 Buttercroissants bei gemütlichem Brunch geniessen
  • 2316 Flüge auf die Malediven buchen
  • 47’059 Fahrten von Zürich nach Bern mit dem Halbtax bezahlen
  • 8890 UE Megabooms kaufen

Mehr davon im LYRICS Magazin

Bestelle jetzt dein LYRICS-Abo für nur 36 Franken und geniesse vielseitige Artikel rund um die Schweizer HipHop-/Urban-Szene. Dank dir wird Rap in der Schweiz grösser!