PâTEUSE dient dem musikalischen Austausch der zwei grössten Schweizer Sprachregionen.
PâTEUSE, lorsque le rap unit la Suisse.

Rando – «Zuber»

Ca ne fait qu’une année que le Lausannois s’est sérieusement mis en rap mais son avenir semble déjà assuré si ce «Zuber» n’est pas un one shot. Car tout est réuni dans ce son pour séduire les oreilles les plus exigeante. L’entrée dans le game est fracassante mais maintenant qu’il a défoncé la porte on attend de lui qu’il confirme les attentes qu’on place en lui. Une seule question se pose alors: à quand la suite?

Es ist ein Jahr her, seit der Lausanner Rando ernsthaft an den Türen des Games geklopft hat. Wenn «Zuber» kein One-Shot ist, dann könnte seine Zukunft jedoch bereits gesichert sein. In diesem Song ist vieles vereint, um selbst anspruchsvolle Ohren zu verführen. Der Start ist geschafft: Jetzt wird erwartet, dass Rando die in ihn gesetzten Erwartungen bestätigt. Bleibt nur eine Frage: Wann kommt der nächste Track?


Dewolph – «Seizure»

Le plus britannique de la superwak revient avec un son et un clip envoûtant, comme un massage profond du cerveau ses rimes et la prod de Klench Poko nous pénètre au plus profond de nos âme… on n’en ressort pas indemne.

Das «britischste Superwak-Mitglied» kehrt mit neuem Sound und einem eindringlichen Clip zurück. Die tiefe Message und die durchdachten Reime werden zusammen mit der Arbeit von Klench Polo zu einem Endprodukt, welches tief in unsere Seelen eindringt. Da kommt Dewolph nicht ungeschoren davon.


Az.i – «Frôler le succès»

L’été n’est pas fini et Az.i vient nous le rappeler avec un son frais qui a tout d’un hit banger; une douce mélodie et un refrain entraînant. A cela ajoutez-y la facilité du Genevois sur le beat et on se dit qu’il ne va pas frôler le succès mais bien l’atteindre s’il continue sur sa lancée.

Dass der Sommer noch nicht vorbei ist, daran erinnert uns der Genfer Az.i. Sein Track «Frôler le succès» hat alles zum frischen Sommerhit, eine süsse Melodie wird von einem eingängigen Refrain begleitet. Möglicherweise wird er den Erfolg noch nicht «knapp touchieren (frôler)», aber wenn er den sommerlichen Schwung mitnimmt, früher oder später erreichen.